K’emenik

Die Projektgruppe Schlatt hat sich zum Ziel gesetzt, mit Beiträgen zum kulturellen Leben in der Gemeinde, Geld zu sammeln für Entwicklungsprojekte in benachteiligten Regionen unserer Welt.

2019 bis 2022 unterstützen wir das Helvetas-Projekt K’emenik in Guatemala.

Vorschau

1_Postkarte_2019

Rangliste

1. Algérie (Unterschlatt+)
2. Rümiker Oldies
3. Fürio (Schlatt)
Sieger Trostturnier: K’emenik (Waltenstein)

Gönnerinnen und Gönner
1. Fürio CHF 364
2. Schützenverein CHF 360
3. Voll Ise CHF 288
Total CHF 1893

Sachspenden
INVASION
Raiffeisenbank Aadorf
Mietlift
Schützenverein (Gastrecht)
Gemeinde Schlatt
Schlatterinnen und Schlatter

Herzlichen Dank!

Projektbeschrieb

KEMENIK_10

 

KEMENIK_20

KEMENIK_30

KEMENIK_40

 

Guatemala ist eines der ärmsten Länder der Welt.
Etwa ein Drittel der Bevölkerung muss mit weniger als 2 Franken pro Tag leben. Leidtragende sind vor allem Frauen. Sie haben kaum Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und bezahlter Arbeit.

Wir wissen: Wo Frauen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, wird mehr in Schulen, und ins Gesundheitswesen investiert.
Wir wissen aber auch: Wenn nur Frauen sich entwickeln und Männer in ihren Rollen stecken bleiben, kommt es zu Konflikten.

Im Hochland von Guatemala wächst der politische Wille, die Machtverhältnisse gerechter zu gestalten. Die Projektgruppe Schl@tt-Guatemala möchte die Frauen der Gemeinde Cantél  auf ihrem Weg in die politische Verantwortung unterstützen und begleiten. Sie wird für die nächsten vier Jahre Partnerin des entsprechenden Helvetas-Projektes.

Siehe auch: https://www.helvetas.org/es/guatemala/lo-que-hacemos/como-trabajamos/nuestros-proyectos/America-latina/Guatemala/guatemala-KEMENIK

Merken

Merken